Besuchen

FÜHRUNGEN
ANGEBOTE FÜR SCHULEN
ANGEBOTE FÜR KINDER UND JUGENDLICHE 
ANGEBOTE FÜR ERWACHSENE

Öffentliche Führungen

Jeden Mittwoch, 18.30 Uhr und Sonntag, 11.30 Uhr
durch eine der aktuellen Ausstellungen im Fotomuseum oder der Fotostiftung Schweiz

Weitere Informationen

Führungen für private Gruppen

Buchen Sie eine private Führung durch die Ausstellung «Balthasar Burkhard» für sich und Ihre Gruppe. Die in zwei Teile gegliederte Schau findet parallel in den Räumen des Fotomuseums und der Fotostiftung statt.

Standardführung (90 Min.):
Eine Standardführung vermittelt die gesamte Ausstellung «Balthasar Burkhard», beleuchtet dabei seine künstlerische Entwicklung anhand exemplarischer Werke und bietet spannende Hintergrundinformationen.
Kosten
CHF 220.— (90 min, D), exkl. ermässigter Eintritt 15.– pro Person
CHF 240.— (90 min, E/F), exkl. ermässigter Eintritt 15.– pro Person

Kurzführung (30 Min.):
In einer kurzen Einführung erhalten Sie einen Überblick über die Ausstellung «Balthasar Burkhard» und werden in einem inhaltlichen Teil an sein Werk herangeführt, um im Anschluss die Ausstellung selbständig zu erkunden.
Kosten
CHF 120.– (30 min, D), exkl. ermässigter Eintritt 15.– pro Person
CHF 140.– (30 min, E/F), exkl. ermässigter Eintritt 15.– pro Person


Weitere Informationen und Anmeldung: Brigitte Boateng, boateng@fotomuseum.ch, +41 (0)52 234 10 60

Angebote für Schulen

Das gemeinsame Vermittlungsangebot des Fotomuseums und der Fotostiftung Schweiz beinhaltet Workshops, Führungen und nach individueller Absprache auch Projektwochen für Schulklassen aller Altersstufen. Unsere Ausflüge in die Welt der Bilder reichen von praktischen Erfahrungen mit dem Medium Fotografie bis zu ausstellungsspezifischen Themenvertiefungen.


Einführungen für Lehrpersonen

Christina Müller (Leitung Kunstvermittlung) führt durch die aktuellen Ausstellungen im Fotozentrum und stellt das neue Workshopangebot für Schulklassen vor: Hintergrundinformationen zur Ausstellung, Wissenswertes zum Inhalt des Workshops und Zeit zum Austauschen bei einem kleinen Apéro. Neu im Angebot gibt es pädagogisches Material, das zur Vor- uns Nachbereitung oder für einen alleinigen Besuch mit der Klasse verwendet werden kann.

Einführung in die kommenden Ausstellungen für Lehrpersonen


"Schule im Museum": Anregungen und Informationen für den Museumsbesuch

Das didaktische Material "Schule im Museum" gibt es zu den aktuellen Ausstellungen des Fotomuseum Winterthur und der Fotostiftung Schweiz. Das Dokument beinhaltet Informationen und Anregungen für den selbständigen Museumsbesuch mit einer Schulklasse. Es bietet einen kurzweiligen Einstieg in die Ausstellung, gibt Anregungen für die Vermittlung, stellt jedoch keinen Ersatz für einen Workshop dar.
Das Angebot versteht sich als Ideengeber für einen interaktiven, spielerischen Museumsbesuch und kann beliebig erweitert werden. Der Lehrperson dient es vorgängig als Inspirationsquelle für die Vorbereitung. Vor Ort können die Schüler_innen es auch selbständig nutzen. Die Anregungen sind – mit einigen Anpassungen durch die Lehrperson – für alle Altersstuffen geeignet.
Das didaktische Material ist in vier Teile gegliedert:

  • Kurze Biografie/Arbeitsweise der Fotografin/des Fotografen
  • Vor dem Museum
  • Nach dem Museum
  • Im Museum


Die Teile vor und nach dem Museum beinhalten Themen oder Aufgaben, die für die Vor-, bzw. Nachbereitung genutzt werden können.
Der Hauptteil "Im Museum" besteht aus 1-2 Aufträgen, die die Schüler_innen auf wichtige Inhalte der Ausstellung lenken sollen.
Druckanleitung: PDF-Dokument auf A4-Papier (160g/200g) doppelseitig ausgedruckt ist optimal. In der Mitte gefaltet ergibt sich ein handliches A5-Büchlein.


Dialogische Führungen und Workshops für Schulen zur aktuellen Ausstellung:

Tiere im Fotostudio

10. Februar – 21. Mai 2018

Bild: Balthasar Burkhard, Esel, 1996 © Estate Balthasar Burkhard, 2017

Still stehen, den Kopf gerade halten, lächeln – Wie Profis posieren die Tiere vor der Linse von Balthasar Burkhard (1944 – 2010). Der Schweizer Fotograf machte gleich eine ganze Serie von Tieraufnahmen, die im enzyklopädischen Stil des 19. Jahrhunderts daherkommen. Burkhard fotografierte aber noch viele andere Dinge. Auf der Führung verschaffen wir uns einen Überblick über sein vielfältiges Werk und werden im Workshop selber zu fotografischen KünstlerInnen.
Stufen: Unterstufe und Mittelstufe
Dauer: 2 Stunden praktischer Workshop
Leitung: Christina Müller
Termine: nach Absprache
Ort: Fotostiftung Schweiz
Kosten: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Schulklassen übernimmt die Stadt Winterthur. Alle übrigen und auswärtigen Klassen bezahlen für den Workshop 230 CHF.
Anmeldung für städtische Schulklassen: www.museumspaedagogik.winterthur.ch
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch

Fotografie auf Leintüchern – Burkhards Foto-Leinwände

10. Februar – 21. Mai 2018

Bild: Balthasar Burkhard / Markus Raetz, Das Bett, 1969/70 © Estate Balthasar

Fotografie kennt man klassischerweise auf dem Fotopapier, handlich und überschaubar. Aber Fotografie kann noch viel mehr. Wie sie sich auf Stoff als monumentale „Foto-Leinwand“ präsentiert, erprobte der Schweizer Fotograf Balthasar Burkhard (1944 – 2010) neben vielen anderen fotografischen Experimenten. Auf der Führung verschaffen wir uns einen Überblick über sein vielfältiges Werk und experimentieren im Workshop selbst mit Fotografie auf Textilien.
Stufen: Mittelstufe bis Sekundarstufe, Gymnasium und Berufsschulen
Dauer: bis 2 ½ Stunden praktischer Workshop, bis 1 ½ Stunden dialogische Führung für Jugendliche
Leitung: Christina Müller
Termine: nach Absprache
Ort: Fotostiftung Schweiz
Kosten: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Schulklassen übernimmt die Stadt Winterthur. Alle übrigen und auswärtigen Klassen bezahlen für den Workshop 230 CHF oder für eine dialogische Führung 160 CHF.
Anmeldung für städtische Schulklassen: www.museumspaedagogik.winterthur.ch
Anmeldung: vermittlung@fotozentrum.ch


Labor-Workshops

Die Labor-Workshops bieten einen spielerischen und unkonventionellen Einstieg in die Fotografie. Sie führen ein in die Funktionsweise der ältesten, einfachsten und direktesten Fotokamera und stellen das Experimentieren mit Licht und Sujet in den Vordergrund. Die Workshops sind für alle Altersstufen geeignet und werden den eventuellen Vorkenntnissen individuell angepasst.


Camera obscura – Zurück zu den Ursprüngen der Fotografie

Die Camera Obscura, auch „dunkle Kammer“ oder „geheimnisvoller Raum“ genannt, ist eine Urform unserer heutigen Fotokameras. Im Workshop betreten die Schüler_innen eine Camera Obscura und entdecken die Ursprünge und Prinzipien der analogen Fotografie. Diese setzen sie im Anschluss bei selbständigem Fotografieren und Experimentieren mit einer Lochkamera um. So erfahren sie, wie sich Faktoren wie Licht, Zeit, Raum und Material aufs Bild auswirken. Das eingefangene Motiv wird dann auch eigenhändig im Labor entwickelt und als Unikat mit nach Hause gegeben.

Dauer: 2-2,5h
Termin: nach Absprache
Kosten: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Schulklassen übernimmt die Stadt Winterthur. Alle übrigen Schulen bezahlen: 250 CHF (bis 10 Schüler_innen) 
Besonderes: max. 10 Schüler_innen der Raumverhältnisse im Labor (Halbklasse)
Anmeldung für städtische Schulklassen: www.museumspaedagogik.winterthur.ch  
Weitere Informationen und Anmeldung:
Christina Müller, vermittlung@fotozentrum.ch


Fotogramm – Gestalten mit Licht

Auch ohne Kamera lassen sich Fotos gestalten. Licht, lichtempfindliches Papier und viel kreative Energie sind die einzigen Zutaten, die dafür benötigt werden. Die Vielseitigkeit der Resultate ist umso erstaunlicher: Schattenspiele, Lichtreflexe, Mehrfachüberlagerungen, die im Zusammenspiel unsere Phantasie anregen und so in den Bildern Sujets aller Art entdecken lassen. Die Schüler_innen eignen sich Wissen über die Funktionsweise einer analogen Kamera an, experimentieren im Labor und üben sich in Bildkomposition.

Dauer: 2-2,5h
Termin: nach Absprache
Kosten: Die Kosten für die städtischen Kindergärten und Schulklassen übernimmt die Stadt Winterthur. Alle übrigen Schulen bezahlen: 250 CHF (bis 10 Schüler_innen) 
Besonderes: max. 10 Schüler_innen aufgrund der Raumverhältnisse im Labor (Halbklasse)
Anmeldung für städtische Schulklassen: www.museumspaedagogik.winterthur.ch
Weitere Informationen und Anmeldung:
Christina Müller, vermittlung@fotozentrum.ch

Hier geht’s weiter zu weiteren aktuellen Ausstellungsworkshops im Fotozentrum

Angebote für Kinder und Jugendliche

Im Fotomuseum Winterthur und der Fotostiftung Schweiz haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, sich in den jeweils aktuellen Ausstellungen mit einer Vielfalt an fotografischen Blickwinkeln und Sichtweisen auseinanderzusetzen. Einmal pro Ausstellung widmen wir einen Sonntagmorgen speziell den Kindern. Während sich die Eltern die aktuelle Ausstellung in Ruhe anschauen können, entdecken die Kinder im Sunday Early Bird spielerisch die Welt der Fotografie. Das dabei erlangte Wissen und die gestalteten Werke können die Kinder nutzen, um die Eltern im Anschluss selbständig durchs Museum zu führen. NEU kommen Sie und eine Begleitperson in den Genuss von zwei gratis Eintritten für die aktuellen Ausstellungen. Ob Sie nun zuerst bei einem Kaffee im Bistro gemütlich die Zeitung lesen und sich dann von Ihrem Kind / Ihren Kindern durch die Ausstellung führen lassen oder ob Sie die Zeit nutzen, die Ausstellung in Ruhe zu betrachten und Sie danach Ihre Eindrücke mit Ihrem Kind / Ihren Kindern austauschen wollen, ist dabei natürlich ganz Ihnen überlassen. 


Sunday Early Bird Workshop

Kinder ab 5 Jahren erleben Fotografie in der jeweils aktuellen Ausstellung im Fotomuseum Winterthur oder in der Fotostiftung Schweiz: Sie erfahren, was Fotografinnen und Fotografen interessiert, wie diese die Welt in ihren Bildern zeigen und welche Mittel ihnen beim Fotografieren zur Verfügung stehen.

Da die Beschäftigung mit Bildern immer auch Lust macht, etwas selber auszuprobieren, haben die Kinder Gelegenheit im praktischen Teil eigene Werke zu gestalten. Am Ende des Workshops präsentieren die Kinder ihre Ideen, zeigen die entstandenen Fotos / Zeichnungen den Erwachsenen oder führen selbst durch die Ausstellung.

Alter: für Kinder von 5 bis 12 Jahren

Ort: Fotomuseum Winterthur

Teilnehmerzahl beschränkt

Kosten: CHF 15.-

Gratiseintritt für 2 Begleitpersonen pro Kind

Anmeldung: jeweils bis am Freitag vor dem Veranstaltungstermin. Für mehr Informationen und Anmeldungen, oder falls Sie unseren Newsletter abonnieren wollen, schreiben Sie an: vermittlung@fotozentrum.ch

Nächste Veranstaltungen:

SONNTAG, 18. FEBRUAR 2018, 11.30 – 13 UHR
In der aktuellen Ausstellung «Balthasar Burkhard»

SONNTAG, 8. APRIL 2018, 11.30 – 13 UHR
Fotogramm: Praktischer Workshop im analogen Fotolabor

SONNTAG, 17. JUNI 2018, 11 – 12.30 UHR
In der Ausstellung «Jojakim Cortis & Adrian Sonderegger. Double Take.»

SONNTAG, 9. SEPTEMBER 2018, 11 – 12.30 UHR
Camera Obscura: Praktischer Workshop im analogen Fotolabor

SONNTAG, 28. OKTOBER 2018, 11 – 12.30 UHR
In der aktuellen Ausstellung «25 Jahre Fotomuseum»

SONNTAG, 9. DEZEMBER 2018, 11 – 12.30 UHR
Fotogramm: Praktischer Workshop im analogen Fotolabor


Angebote für Erwachsene

Das Fotomuseum und die Fotostiftung Schweiz bieten interaktive Workshops für Erwachsene an. Sei es als Teamanlass, Geburtstagsüberraschung oder Jungesellinnenabschied: sie entdecken spielerisch die Ausstellung oder das Labor, erlangen Hintergrundwissen und werden selber gestalterisch aktiv. Es sind keine künstlerischen Vorkenntnisse notwendig. Gerne gehen wir individuell auf Ihre Wünsche ein. Labor-Workshops vermitteln die praktischen Grundlagen der analogen Fotografie und laden zum Experimentieren im Fotolabor ein. Auf Wunsch können sie mit einem Besuch in der aktuellen Ausstellung ergänzt werden.

Auch zu den aktuellen Ausstellungen werden Workshops für Erwachsene angeboten.


Workshop Cyanotypie - das edle Blaudruckverfahren

Tauchen Sie ein in dieses alte aber immer noch wunderbare Edeldruckverfahren! Auf der Suche nach der Methode, haltbare, fotografische Bilder herzustellen, entwickelte John Herschel im Jahr 1842 diese einzigartige Technik. In unserem Workshop können Sie die Cyanotypie kennenlernen und ausprobieren. Nach der Einführung wird gemeinsam die chemische Lösung für die Beschichtung vorbereitet. Anschliessend werden die Papiere mit Ihrem Motiv beschichtet, belichtet und entwickelt. Ein paar zusätzliche Tipps und Tricks ermöglichen es Ihnen, Ihre Bilder zu verfremden oder einzufärben. 

Leitung: Ueli Alder (Fotograf und Künstler)
Kosten: 150 CHF (inkl. Materialkosten) 
Treffpunkt: Kasse Fotomuseum Winterthur, Grüzenstrasse 44
Anmeldung: Christina Müller, vermittlung@fotozentrum.ch
Teilnehmerzahl beschränkt, mind. 5, max. 12 Personen. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Dieser Workshop richtet sich an Personen ab 15 Jahren

Mitbringen: Um die Bilder anfertigen zu können, benötigen Sie ein Negativ. Detailinformationen erfolgen nach Anmeldung. 

Nächste Veranstaltungen: 

SAMSTAG, 27. OKTOBER 2018, 9.30 – 14 Uhr



Workshop Camera Obscura

Bei diesem Workshop lernen Sie das Phänomen der «dunklen Kammer» kennen und erhalten die Gelegenheit, mit einfachsten Lochkameras zu experimentieren und die so entstanden Bilder im Labor zu entwickeln.

Dauer: 2,5-3 Stunden
Termin: nach Absprache
Kosten: 500 CHF (bis 15 Per.) zuzügl. Materialkosten pro Person 5 CHF 
Besonderes: max. 15 Personen Aufgrund der Raumverhältnisse im Labor
Weitere Informationen und Anmeldung:
Christina Müller, vermittlung@fotozentrum.ch



Workshop Fotogramm

Fotogramme sind Lichtbilder, die im Labor ganz ohne Kamera entstehen. Sie experimentieren mit Bildkomposition und Materialien und entwickeln im Labor Ihr eigenes Sujet.

Dauer: 2-2,5h
Termin: nach Absprache
Kosten: 500 CHF (bis 15 Pers.) zuzügl. Materialkosten pro Person 5 CHF 
Besonderes: max. 15 Personen Aufgrund der Raumverhältnisse im Labor
Weitere Informationen und Anmeldung:
Christina Müller, vermittlung@fotozentrum.ch


Workshop AUSSTELLUNG

Die aktuelle Ausstellung spielerisch und gestalterisch entdecken: es gibt eine Einführung zur Ausstellung, Hintergrundinformationen und einen praktischen Teil, für den keine Vorkenntnisse notwendig sind.
Fotografie kennt man klassischerweise auf dem Fotopapier, handlich und überschaubar. Aber Fotografie kann noch viel mehr. Wie sie sich auf Stoff als monumentale „Foto-Leinwand“ präsentiert, erprobte der Schweizer Fotograf Balthasar Burkhard (1944 – 2010) neben vielen anderen fotografischen Experimenten. Auf der Führung verschaffen wir uns einen Überblick über sein vielfältiges Werk und experimentieren im Workshop selbst mit Fotografie auf Textilien.

Dauer: 2-2,5h
Termin: nach Absprache
Kosten: 500 CHF (max. 20 Personen), zuzügl. ermässigte Eintritte pro Person 8 CHF
Weitere Informationen und Anmeldung:
Christina Müller, vermittlung@fotozentrum.ch